Apfelweinkuchen

Zutaten für den Boden:apfelwein-kuchen-zutaten

  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • ½ Päckchen Backpulver

Zutaten Belag:

  • 1 kg Äpfel
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 200 g Zucker
  • ¾ Liter Apfelwein

Anleitung

Boden:
Herstellen eines Knetteiges
apfelwein-kuchen-teigButter mit den Knethaken der Küchenmaschine schaumig rühren. Danach Zucker zugeben, anschließend das Ei einrühren. Zuletzt wird das Mehl mit dem Backpulver in die Schüssel gegeben und zu einem glatten Teig verrührt. Wenn sich die Masse nicht vollständig zu einer Teigmasse verbindet, den Teig noch kurz mit den Händen durchkneten. Diesen für ca. 1 Std. im Kühlschrank kühl stellen.

Eine Springform (ca. 26-28 cm Durchmesser) einfetten. Den Teig passend für die Springform ausrollen und für den Rand ca. 2 cm überstehen lassen.

Belag:
apfelwein-kuchen-kuchenform
Äpfel schälen, Kernhaus herausnehmen und in Schnitze schneiden. Diese auf den Teigboden der Springform legen.

Für den Puddingbelag
apfelwein-kuchen-vanillepuding Von ¾ Liter Apfelwein ca. 100 ml in einen Shaker oder eine kleine Schüssel gießen. Restlichen Apfelwein in einem Topf zum Kochen bringen (Vorsicht: Nicht überkochen lassen!). Puddingpulver und Zucker zu dem Apfelwein in den Shaker oder kleine Schüssel geben und gut vermischen. Wenn der Apfelwein im Topf zu kochen beginnt, von der Herdplatte nehmen und das angemischte Puddingpulver unterrühren. Nochmals kurz auf die Herdplatte geben und aufkochen lassen. Anschließend die Puddingmasse über den Apfelbelag gießen, so dass sie die Äpfel komplett bedeckt.

Kuchen bei 175° C ca. 1 Std. backen.

Den Kuchen gut abkühlen lassen.

apfelweinkuchen
Guten Appetit! Der Kuchen schmeckt sehr erfrischend und fruchtig.

RelatedPost

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.