Apfelglühwein Rezept

Im Winter möchte man ja eigentlich nicht auf seinen Apfelwein verzichten aber ein gut Gekühlter Äppler ist vielleicht doch nicht das richtige. Aber man kann den Apfelwein ja nicht nur kalt trinken sondern auch sehr gut warm genießen. Daher zeige ich euch hier ein Rezept wie ihr euren eigenen Apfelglühwein herstellen könnt.

Apfelgluehwein-zutaten Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Liter Apfelwein
  • 1 Stange Zimt
  • 4 Nelken
  • 1 Beutel Glühfix
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Zucker
  • 8 cl Calvados (wahlweiße zum  Verfeinern)


Zubereitung:
apfelgluehwein-zubereitungZunächst gießt man den Apfelwein in einen Topf. Anschließend gibt man die Stange Zimt dazu, die 4 Nelken werden am besten in einem Tee-Ei in den Topf gegeben damit diese nicht später in der Tasse landen. Dach hängt man den Glühfix Beutel ebenfalls in den Topf, gibt 2 EL Zitronensaft und 3 EL Zucker dazu. Hier kann man jeweils mit dem Zitronensaft und Zucker etwas variieren wenn man den Apfelglühwein lieber etwas saurer oder süßer haben möchte. Anschließend erhitzt man den den ganzen Inhalt des Topf aber man sollte aufpassen das der Apfelglühwein nicht zu kochen beginnt.
Jetzt kann man den Apfelwein in Tassen oder Glühweingläsern servieren. Um das ganze noch etwas zu verfeinern kann man noch 2 cl Calvados in jede Tasse geben.

apfelgluehwein
Viel Spaß beim genießen des selbstgemachten Apfelglühweins.

2 Comments

  1. Vero said:

    Hallo,

    ich habe folgende frage, kann mann der Apfelglühwein Rezept auf Vorrat vorbereiten oder muß mann es gleich verzehren? Wenn es geht auf Vorrat, wie lange ist es ungefähr haltbar?
    Vielen dank im voraus für die Rückmeldung.

    Mit freundlichen Grüssen

    21. Oktober 2010
    Reply
  2. andi said:

    Hallo Vero,

    ich kann dir hier leider keine ganz genaue Antwort geben wie lange sich der Apfelglühwein hält wenn man diesen selbst herstellt. Ich würde Ihn aber nicht auf Vorrat zubereiten sondern inerhalb von 2 Tagen aufbrauchen.

    29. Oktober 2010
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.